Category: News

Adrian gewinnt Schnellschachturnier U10 in Bremen-West

Im Raum Niedersachsen/Bremen sind viele Jugendschachturniere in der Jugendserie zusammengeschlossen. In dieser Turnierserie wird auch eine eigene Wertungszahl, die JWZ, geführt. Am Samstag, dem 01.11. fand in diesem Rahmen ein Turnier im Bürgerhaus Oslebshausen in Bremen statt: 65 Teilnehmer in sechs Altersklassen, 20 Minuten Bedenkzeit.

Einen Tag nach seiner Teilnahme bei den Bezirksblitzeinzelmeisterschaften waren Adrians Chancen

  • … gut, weil er optimal auf schnelles Spielen eingestellt war.
  • … schlecht, weil er erst gegen Mitternacht ins Bett kam und er am Folgetag um 7:00 Uhr aufstehen musste.

Kurz: er machte seine Sache gut, spielte extrem konzentriert und gewann alle seine Partien souverän.

Adrian mit Pokal

Adrian mit Pokal

Endstand:

Vorname Nachname Verein/Schule Jg DWZ JWZ JWZ – neu Pkt SB
Adrian Deleré  SC Rochade Emsdetten 2004 1569 1276 1549 7 21
Oskar Schoppe Bremer SG von 1877 2004 930 1273 1382 4.5 11.25
Lilian Sinnhöfer Delmenhorster SK 2004 1286 1455 1450 4.5 10.25
Timo Block Sfr. Bremer Osten 2004 1065 1395 1391 4 8.5
Collin Colbow SK Bremen-Nord 2005 1381 1532 1465 4 8
Jan Pfluger Sfr. Bremer Osten 2004 966 1347 1308 3 5.5
Arne Toepsch SK Stolzenau 2004 1000 1024 1 0
Luis Bremer SV Werder Bremen 2004 1270 1177 0 0

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rochade-emsdetten.de/2014/11/adrian-gewinnt-schnellschachturnier-u10-in-bremen-west/

Vier Rochade-Spieler qualifiziert

Vier Spieler von Rochade Emsdetten haben sich am vergangenen Freitag bei der Bezirksblitzeinzelmeisterschaft die Qualifikation für die Verbandsmeisterschaft gesichert. Neben Holger Lehmann, der hinter Benedikt Muschik von den Schachfreunden Neuenkirchen den zweiten Platz belegte, kamen auch Simon Hiller (Platz 3), Achim Müller (Platz 4) und Daniel Böhlich (Platz 5) weiter. Dieter Hemmers landete hinter Bernd Winnemöller (SC Steinfurt) auf dem undankbaren siebten Tabellenplatz.

Insgesamt nahmen 16 Spieler aus dem Schacbezirk Steinfurt teil. Die Verbandsblitzeinzelmeisterschaft wird voraussichtlich im Februar ausgetragen, der Spielort steht noch nicht fest. Hier die Abschlusstabelle:

 

 Platz Name Verein TWZ Punkte SB
 1.  Musckik  SF Neuenkirchen  2353  14,0
 3.  Lehmann  Rochade Emsdetten  2180  12,0
 3.  Hiller  Rochade Emsdetten  2059  11,5
 4.  Müller  Rochade Emsdetten  2146  10,5  65,25
 5.  Böhlich  Rochade Emsdetten  1827  10,5  62,25
 6.  Winnemöller  SC Steinfurt  2045  10,0
 7.  Hemmers  Rochade Emsdetten  1780   9,0
 8.  Freitag  SC Steinfurt  1736   8,5
 9.  Haselhorst  SC Steinfurt  1994   8,0
10.  Pfeifer  Rochade Emsdetten  1587   6,0
11.  Delere  Rochade Emsdetten  1523   5,0
12.  Gerighausen  SV Ibbenbüren  1679   4,0
13.  Schuulte  Rochade Emsdetten  1468   3,5
14.  Lachmuth  Rochade Emsdetten  1711   2,5  14,0
15.  Bahr  Rochade Emsdetten  1398   2,5  10,25
16.  Wiencker  Rochade Emsdetten  1378   2,5   9,75

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rochade-emsdetten.de/2014/11/vier-rochade-spieler-qualifiziert/

Ergebnis Monatsblitz Oktober

Anbei die Tabelle vom Monatsblitz Oktober.

Die nächsten Termine lauten: 7.11.2014, 05.12.2014, 09.01.2015, 06.02.2015,

06.03.2015, 03.04.2015, 01.05.2015, 05.06.2015

Die besten 6 Ergebnisse der 9 Turniere gehen in die Endwertung ein.

Platz Teilnehmer Punkte
1-2 Simon Hiller 8,5
1-2 Holger Lehmann 8,5
3 Erich Pfeiffer 6
4 Andreas Nöring 5
5 Tobias Peters 4,5
6-8 Richard Schneider 3
6-8 Timo Löbbel 3
6-8 Rudolf Sowa 3
9 Rainer Schulte 2,5
10 Christian Wienker 1

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rochade-emsdetten.de/2014/10/ergebnis-monatsblitz-oktober/

4. Mannschaft siegt knapp in der Bezirksklasse

 

Knapp, aber am Ende hochverdient setzte sich die 4. Mannschaft des SC Rochade Emsdetten gegen den SC Steinfurt 4 in der Bezirksklasse durch.

Christian Wienker an Brett 4 markierte den Führungstreffer.Er stand bereits nach der Eröffnung gut und baute Druck auf einer offenen Linie mit Turm und Dame am Königsflügel auf.
Früh konnte er seinen Gegner Matt setzen.

Reinhard Muhmann (Brett 2) machte im Übergang zum Mittelspiel einen Fehler und geriet schnell in die Defensive. Der Gegner wickelte mit einem Mehrbauern in ein besseres Endspiel ab. Dieser konnte den Vorteil aber nicht zum Punktgewinn verwerten, die beiden einigten sich auf Remis.

Werner Remmes an Brett 6 machte im Mittelspiel einige Fehler. Der Gegner konnte in ein gewonnenes Endspiel mit zwei Mehrbauern abwickeln und dieses
erfolgreich zum Sieg führen. Dies bedeutete den Ausgleich für Steinfurt 
zum 1,5: 1,5 Zwischenstand.

Timo Löbbels Stellung an Brett 5 war lange unklar. Nach dem Abtauschen einiger Figuren willigte er in ausgeglichener Stellung in ein Remisangebot seiner Gegnerin ein.

Maraike Schellmann am Spitzenbrett setzte ihren Gegner bereits in der Eröffnung am Königsflügel unter Druck. Der Steinfurter Gegenspieler verteidigte sich tapfer, allerdings machte er den entscheidenden Fehler als Schellmann mit der Dame über den Damenflügel angriff. Ein schönes Matt war die Belohnung.

Mirco Frerichs (Brett 3) stand die ganze Partie besser, konnte aber keinen
entscheidenden Vorteil erlangen. Durch sein Remis in leicht besserer
Stellung entschied er den Mannschaftskampf zum 3,5: 2,5.

Somit startet auch die 4. Mannschaft verlustpunktfrei in die Saison.

Der 4:2 Erfolg der 5. Mannschaft über die SF Reckenfeld 2 komplettieren ein tolles Wochenende für den SC Rochade Emsdetten.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rochade-emsdetten.de/2014/10/4-mannschaft-siegt-knapp-in-der-bezirksklasse/

Hart umkämpftes Match in Olfen

Härter umkämpft als vorher vermutet war das zweite Regionalligaspiel des Schachclubs Rochade Emsdetten bei den Schachfreunden Olfen. Die Emsdettener gewannen letztendlich mit 5-3, mussten aber zwischenzeitlich um den zweiten Saisonsieg bangen. In der Tabelle steht Rochade nun vor dem punktgleichen Schachclub Steinfurt auf dem ersten Platz.

Nach zwei Stunden endete die erste Partie von Andreas Nöring an Brett 8 in ausgeglichener Stellung mit einem Remis. Zu diesem Zeitpunkt zeichnete sich bereits ab, dass der Auswärtskampf gegen Olfen kein Spaziergang werden würde, da die Emsdettener an fünf der verbleibenden sieben Bretter entweder Stellungs- oder Zeitnachteile hatten.

In der vierten Spielstunde überschlugen sich dann die Ereignisse. Zunächst gewann Mona Lehmann am fünften Brett ihre sauber geführte Partie, dann konnte Jan-Henk Paalmann an Brett 2 eine fast schon auf Verlust stehende Partie nach einem Patzer seines Gegners drehen und in einen vollen Punkt umwandeln. Kurz danach gab Holger Lehmann am Spitzenbrett Remis.

Innerhalb der letzten zehn Minuten bis zur Zeitkontrolle endeten auch die übrigen vier Partien. Thomas Lemli an  Brett 3 konnte einen gegnerischen Königsangriff nicht mehr abwehren und musste aufgeben. An Brett 5 gewann Simon Hiller eine lange Zeit ausgeglichene Partie zum zwischenzeitlichen 4-2.

Den Mannschaftssieg machte dann Achim Müller am vierten Brett klar, als sein Gegner in einem verlorenen Endspiel die Bedenkzeit überschritt. Die Niederlage von Neuzugang Daniel Böhlich an Brett 7 blieb so folgenlos.

In der Regionalliga zeichnet sich nun ein spannender Kampf um den Aufstieg ab. Mit Rochade Emsdetten und dem SC Steinfurt stehen zwei Teams mit 4-0 Punkten an der Tabellenspitze, die man nicht unbedingt dort erwartet hätte. Und die vier Favoriten, SC Rheine, Schach Nienberge, Südlohner SV und SK Münster 3, haben alle bereits je ein Spiel verloren.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rochade-emsdetten.de/2014/10/hart-umkaempftes-match-in-olfen/