8.-10. Platz für David Li bei der deutschen Meisterschaft

Bei der deutschen Meisterschaft in der Altersklasse U10 belegte David Li vom Schachclub Rochade Emsdetten unter 58 Teilnehmern einen hervorragenden 8.-10. Platz. Als 32. der Setzliste gewann er sechs seiner elf Partien, spielte zweimal Remis und verlor nur dreimal, unter anderem gegen den neuen deutschen Meister Finn Helms aus Niedersachsen.

David Li, hier im Training mit Grossmeister Artur Jussupow

Insgesamt nahmen 718 Mädchen und Jungen an den zehn, nach Alter und Geschlecht aufgeteilten geschlossenen, sowie vier weiteren offenen Turnieren in Willingen im Sauerland teil. Neben David Li, der als Viertplatzierter der NRW-Meisterschaften einen Nachrückerplatz ergattert hatte, waren vom Schachclub Rochade Emsdetten Leonhard Ortmeier, Simon Bilecen, Simon Borgmann und Nico Hoppe bei den offenen Meisterschaften angetreten.

Leonhard Ortmeier belegte im offenen Turnier der A-Jugend der 4. Platz.

Leonhard Ortmeier, der den Club zu Saisonende in Richtung SK Münster verlassen wird, belegte im offenen Turnier der A-Jugend ungeschlagen mit 6,5 Punkten aus neun Partien den vierten Platz unter 93 Teilnehmern. Im offenen Turnier der B-Jugend, welches mit 118 Spielern die höchste Teilnehmerzahl aufwies, erzielte Nico Hoppe fünf Punkte und den 40. Platz.

Platz 40 für Nico Hoppe in der B-Jugend.

Simon Bilecen landete mit 4,5 Punkten aus neun Partien auf dem 59. Platz und damit exakt in der Mitte des Feldes. Weniger gut lief es für Simon Borgmann, der zwar nur zweimal verlor, aber sieben Mal Remis spielte und auf 3,5 Punkte kam (Platz 94).

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rochade-emsdetten.de/2019/06/8-10-platz-fuer-david-li-bei-der-deutschen-meisterschaft/