Überraschender Sieg von Rochade 5

Mit keinen allzu großen Hoffnungen auf einen Punktgewinn fuhren am vergangenen Samstag die Spieler der 5. Mannschaft des Schachclub Rochade Emsdetten zum Bezirksklassenduell gegen das nominell überlegene Team von Reckenfeld 2 in die Nachbargemeinde. Das 2. Brett musste auf Emsdettener Seite wegen einer kurzfristigen Erkrankung des Spielers freigelassen werden. Dieses Manko ist häufig kaum noch wettzumachen, da in der Bezirksklasse Mannschaftskämpfe an nur 6 Brettern ausgetragen werden. Doch mit großem Kampfgeist vermochten die verbliebenen 5 Spieler einen 3,5:2,5 Sieg einzufahren.

Zunächst jedoch konnte Rochade keinen Boden gutmachen. Helmut Nieland an Brett 3 nahm nach reiflicher Überlegung das Remisangebot seines Gegners an, da aufgrund der völlig ausgeglichenen Stellung  Gewinnversuche äußerst riskant waren. Als dann Christian Wienker am Spitzenbrett nach einem Fehler, der es dem Gegner ermöglichte entscheidend in Wienkers Stellung einzubrechen, die Partie aufgeben musste, sah es natürlich sehr düster für die Emsdettener aus.

Doch dann gelangen 3 Siege in Folge, was den Gästen den letztlich nicht mehr erwarteten Mannschaftserfolg brachte. Zunächst konnte Luca Kleimann an Brett 6 im Endspiel durch ein taktisches Manöver einen Offizier gewinnen. Diesen Vorteil ließ er sich nicht mehr nehmen und fuhr schließlich den ersten vollen Punkt für Rochade ein. Für den Ausgleich im Mannschaftskampf sorgte anschließend an Brett 4 Werner Remmes. Der Versuch des Reckenfelders, den Rochadespieler in eine Falle zu locken, misslang und endete in Materialverlust. Souverän wickelte der Emsdettener in ein gewonnenes Endspiel ab und
sicherte dem Team einen weiteren Punkt.

Die Entscheidung über den Ausgang des Mannschaftskampfes musste nun am 5. Brett fallen, an dem auf Emsdettener Seite Gerd Sieg spielte. Und er machte seinem Namen alle Ehre. Schon in der Eröffnung eroberte er gegnerisches Material. Trotz langer und zäher Verteidigungsbemühungen des Reckenfelders
zwang der Rochadespieler sein Gegenüber schließlich zur Aufgabe, was auf Rochadeseite natürlich große Freude auslöste, da somit das Endergebnis 3,5:2,5 für Rochade lautete. Gegen den bisherigen Tabellendritten mit einem Spieler weniger zu gewinnen, ist schon bemerkenswert.

Mit diesem Erfolg konnte sich die 5. Mannschaft in der Bezirksklasse wieder an die 3. Position vorarbeiten, wobei am Saisonende durchaus auch die Vizemeisterschaft erreicht werden kann.

(Peter Ortmeier)

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rochade-emsdetten.de/2019/02/ueberraschender-sieg-von-rochade-5/