«

»

Apr 06 2016

Beitrag drucken

Rochade-Nachwuchs bei NRW-Meisterschaften

3 starke Nachwuchsspieler des SC Rochade Emsdetten nahmen in der Woche nach Ostern in Kleve-Kranenburg an den NRW-Jugendeinzelmeisterschaften 2016 teil, wo sie sich mit den besten jugendlichen Schachspielern unseres Bundeslandes messen konnten. Zwar gelang es keinem Emsdettener Spieler, sich direkt für die deutschen Meisterschaften in der jeweiligen Altersklasse zu qualifizieren, doch lieferten sie teilweise hervorragende Spielergebnisse ab.

Adrian Delere im Mittelfeld
Der während des Turniers seinen 12. Geburtstag feiernde Adrian Delere spekulierte anfänglich sicherlich mit einem der oberen Plätze in der Altersgruppe U12, doch bei ihm lief es in einigen Partien nicht ganz so wie erwünscht. 2 Niederlagen und einige Remispartien bedeuteten für ihn in der Endabrechnung ein Platz im Mittelfeld. Von seinem Potential her war sicherlich mehr drin, aber der derzeit jüngste Rochade-Nachwuchsspieler wird noch genügend Möglichkeiten bekommen sich auch auf NRW-Ebene zu beweisen.

Adrian Deleré
Philipp Wissing richtig gut
Ohne ganz große Erwartungen war sicherlich Philipp Wissing nach Kranenburg gefahren. In der „Königsklasse“ des Turniers, der U18, stand er in der Setzliste zu Beginn des Turniers auf dem 15. Platz von 16 Teilnehmern. Doch schon in der ersten Runde landete er einen „Paukenschlag“, als er einen der Spitzenspieler, der von der nominellen Spielstärke deutlich überlegen war, besiegen konnte. Insgesamt kam er am Ende auf hervorragende 3,5 von 7 Punkten in dem erlesenen Teilnehmerfeld, sodass er sich noch in die Top Ten schieben konnte. Insgesamt lieferte er eine ganz tolle Leistung ab, zumal er auch dem topgesetzten Spieler noch ein Remis abringen konnte. Seine starke Leistung dokumentiert sich auch in der Verbesserung seiner persönlichen DWZ-Wertung um fast 100 Punkte!

IMG_1631
Leonhard Ortmeier mit tollem 7. Platz
Von Startplatz 9 aus ins Rennen der U16 gegangen, konnte sich Leonhard Ortmeier am Ende noch auf die 7. Position verbessern. Für ihn wäre sicherlich eine bessere Platzierung – wenn nicht sogar die direkte Qualifikation für die Deutschen – drin gewesen, da er selbst gegen den späteren Turniersieger ein sicheres Remis einfahren konnte. In einigen weiteren Partien zeigte er sein ganzes Können, als er auch nominell stärkere Gegner glatt überspielte. Doch der ganz große Wurf war schon nach der 1. Runde unwahrscheinlich geworden, da er dort in der Eröffnung patzte und den ganzen Punkt abgeben musste. Trotzdem konnte er mit dem Turnierverlauf vollauf zufrieden sein, da er mehrfach bewies auch gegen die NRW-Topspieler mithalten oder diese gar besiegen zu können.

IMG_2111

Einige Emsdettener Spieler haben dennoch die Möglichkeit bei den Deutschen mitzumachen, da sie in der U25 Kategorie an den Start gehen können. Dieses Großereignis des Deutschen Schachjugendverbandes in Willingen um Pfingsten wird sicherlich für alle Beteiligten ein Riesenevent, kommen doch die besten deutschen Nachwuchsspieler hier zusammen. Zudem ist das gesamte Rahmenprogramm schon die Teilnahme wert.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rochade-emsdetten.de/2016/04/rochade-nachwuchs-bei-nrw-meisterschaften/