«

»

Feb 03 2016

Beitrag drucken

U16 souveräner Schach-Verbandsmeister

Qualifikation für NRW als Belohnung
Am vergangenen Sonntag sicherte sich das U16-Team des SC Rochade bei der abschließenden zentralen Doppelrunde in Münster den Titel des Verbandsmeisters Münsterland. Ohne Verlustpunkte wurden die 4 Nachwuchsspieler Leonhard Ortmeier, Adrian Delere, Ansgar Teschler und Nico Hoppe souveräner Titelträger und Aufsteiger in die NRW-Liga.P_20160131_171927
Auch am Sonntag wurden die 4 Youngster ihrer Favoritenrolle in den noch verbliebenen 2 Schlussrunden gerecht. In der Morgenpartie stand die vorentscheidende Auseinandersetzung auf den 64 Feldern mit der Vertretung aus Borken an, die noch einmal voll konzentriert angegangen wurde. Klar war nämlich, dass ein Sieg gleichbedeutend mit dem Titelgewinn ist, da Emsdetten als verlustpunktfreier Tabellenführer dann nicht mehr von der Spitze verdrängt werden konnte. Schnell zeigte sich, dass das große Plus des Rochadeteams in dieser Saison vor allem in der stark besetzten Breite liegt. Läuft es bei einem Spieler mal nicht so gut, sind eben die anderen zur Stelle. Während Adrian Delere etwas überraschend „nur“ einen halben Punkt holte, konnten Nico Hoppe und Ansgar Teschler ungefährdete Siege einfahren und damit den Mannschaftserfolg sichern. Den Schlusspunkt in diesem ersten Kampf des Tages setzte dann Leonhard Ortmeier, der einen Fehler seines Borkener Pendants zum klaren 3,5:0,5 für Emsdetten nutzte.
Als bereits feststehender Meister ging es dann am Nachmittag gegen die Zweitvertretung des Gastgebers aus Münster. Da man im Saisonverlauf bereits Münster 1 besiegt hatte, wollte man nun durch einen Sieg auch verlustpunktfreier Verbandsmeister werden. Das gelang auch durch einen weiteren ungefährdeten 3:1 Erfolg. Sowohl Adrian Delere an Brett 2 als auch Ansgar Teschler und Nico Hoppe an den Brettern 3 und 4 ließen nichts mehr „anbrennen“ und stellten mit ihren völlig ungefährdeten vollen Punktgewinnen schnell klare Verhältnisse her. Einzig Leonhard Ortmeier am Spitzenbrett musste – sicherlich etwas unerwartet – eine Niederlage einstecken. Mehr als ein „Schönheitsfehler“ war das jedoch nicht!
Bei der abschließenden Siegerehrung wurde der neue Verbandsmeister nicht nur mit dem imposanten Wanderpokal belohnt, sondern vor allem mit der Teilnahmeberechtigung an der in wenigen Wochen beginnenden NRW-Meisterschaft. Diese wird in 2 Gruppen mit jeweils 6 Mannschaften ausgetragen. Bei etwas Losglück haben die jungen Emsdettener Schachtalente auch auf dieser Ebene durchaus die Möglichkeit, dem einen oder anderem favorisierten Team aus den Schachhochburgen des Ruhrgebiets oder des Kölner Raums einen Punkt „abzuknöpfen“. Warten wir mal ab, wozu die Mannschaft fähig ist.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rochade-emsdetten.de/2016/02/u16-souveraener-schach-verbandsmeister/