«

»

Nov 29 2015

Beitrag drucken

Keine Punkte für Emsdettens Bezirksliga-Mannschaften

In der dritten Runde der Schach-Bezirksliga hatten beide Rochade-Mannschaften schwere Aufgaben: Während die dritte Mannschaft gegen Westerkappeln ein Duell auf Augenhöhe erwartete, sah sich die vierte Mannschaft dem Verbandsklasse-Absteiger und Aufstiegsfavoriten Ibbenbüren Eins gegenüber. Deutlich ersatzgeschwächt und an jedem einzelnen Brett deutlicher Außenseiter, gelangen einigen Rochade-Akteuren doch sehenswerte Überraschungen. Während Maximilian Bahr, Richard Schneider und Simon Borgmann ihren Gegnern immerhin ein Unentschieden abtrotzen konnten, gelang Jürgen Overmeyer sogar ein Sieg gegen seinen erfahrenen Gegner. Obwohl mit 2,5 : 5,5 Punkten eine klare Niederlage zu Buche steht, wird sich Rochade Vier mit weiteren derartigen Auftritten sicherlich die notwendigen Punkte zum Klassenerhalt erkämpfen. Als nächster Gegner kommt ausgerechnet die zweite Ibbenbürener Mannschaft – und somit die Gelegenheit zur Revanche!

 

Rochade Drei sah sich derweil einer höchst ungleich aufgestellten Westerkappelner Mannschaft gegenüber. An den vorderen Brettern hatte Westerkappeln die stärker eingeschätzten Spieler, während die Gastgeber an den hinteren Brettern teils wesentlich stärkere Ratingzahlen hatten. Doch ein Kampf auf Augenhöhe sollte sich zu keinem Zeitpunkt einstellen. Bereits nach wenigen Zügen standen zwei Emsdettener Spieler unter starkem Druck, dafür arbeiteten sich die drei Jugendspieler im Team langsam Vorteile heraus. Doch lediglich Leonard Ortmeier und Philipp Wissing konnten diese Vorteile auch in Siege umsetzen. Adrian Delerés Gegner spielte seine schwierige Stellung findig weiter und konnte durch ein Dauerschach doch noch das Unentschieden erzwingen. Bei diesen 2,5 Brettpunkten sollte es für die Dettener Mannschaft leider auch bleiben – nach und nach gingen die ersten fünf Bretter allesamt verloren. Der Blick muß jetzt nach vorne gehen, wartet doch mit Steinfurt Zwei schon der nächste schwere Brocken im Kampf um den immer noch möglichen Aufstieg. Dann allerdings sollte die Schachgöttin Caissa den Emsdettenern gewogener sein als am vergangenen Wochenende.

Erwähnenswert: Topscorer der Bezirksliga ist derzeit Philipp Wissing mit einer hundertprozentigen Siegquote!

Bezirksliga Steinfurt / Tabelle

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rochade-emsdetten.de/2015/11/keine-punkte-fuer-emsdettens-bezirksliga-mannschaften/