Emsdettener Jugendliche dominieren Bezirkseinzelmeisterschaften

Hallo liebe Schachfreunde,

anbei der Artikel von Peter Ortmeier zu den Bezirkseinzelmeisterschaften der Jugend.

Rochade- und Turmjugend dominieren Bezirkseinzelmeisterschaften

Am vergangenen Sonntag gingen in Borghorst die Bezirksjugendeinzelmeisterschaften 2014 zu Ende. Dabei dominierten die 7 Turm- und 3 Rochadespieler die verschiedenen Altersklassen.

Rochadespieler holen sich U12 und U18 Titel

Die für den SC Rochade Emsdetten an die Bretter gehenden Mirco Frerichs und Adrian Delere sicherten sich die Titel in den Altersklassen U18 bzw. U12. Frerichs konnte bei den U18-Spielern dabei Philipp Wissing hinter sich lassen, was nicht unbedingt zu erwarten war.

20141109_152501Rochadespieler Mirco Frerichs

Der Sieg vom 10jährigen Adrian Delere in der U12-Gruppe war dabei reine Formsache. Als einer der bundesweit stärksten Spieler seiner Altersklasse ließ er keinem Gegner auch nur den Hauch einer Chance. Bei den Verbandsmeisterschaften braucht er nicht anzutreten, da er für die NRW-Meisterschaften aufgrund seiner Spielstärke einen Freiplatz besitzt. Bezüglich seines Abschneidens auf der NRW-Ebene darf man wirklich gespannt sein.

IMG_0793Adrian Deleré

Leonhard Ortmeier landet „Doppelerfolg“

Einen besonderen Erfolg konnte Turm-Nachwuchsspieler und „Emsdettens Sportler des Jahres“- Kandidat Leonhard Ortmeier feiern. Die Altersklassen U14 und U16 trugen ihren Wettkampf in einem 7-Runden Turnier nach Schweizer System gemeinsam in einer großen Gruppe aus. Mit hervorragenden 6 aus 7 Punkten in dieser stark besetzten „Doppelklasse“ trug er am Ende den Gesamtsieg davon. Damit war er natürlich automatisch U14-Bezirkseinzelmeister, aber auch bester in der nächst höheren Altersgruppe, wobei der offizielle Titel dann an den Gesamtzweiten Ansgar Teschler aus Greven ging, da dieser der bestplatzierte Spieler der höheren Altersstufe war. Mit diesem „Doppelerfolg“ setzte Leonhard Ortmeier schon einmal ein Ausrufezeichen hinsichtlich der vor Ostern stattfindenden Verbandsmeisterschaften.

Aber auch die anderen Turmspieler in dieser Altersgruppe absolvierten ein tolles Turnier. Simon Borgmann wurde in der U16-Klasse Zweiter und qualifizierte sich somit auch für das Verbandsturnier. Nico Hoppe bewies mit seinem 5. Platz erneut seine kontinuierliche Aufwärtsentwicklung. Gleiches kann auch von Luca Kleimann und Frank Ahaus gesagt werden, die den 7. bzw. 8 Platz errangen. Neu dabei seitens des SK Turm war Felix Stottrop in der Altersklasse U14, der sich mit mehreren gewonnenen Punkten achtbar schlug und einen respektablen 10. Platz sicherte. In der U16-Altersklasse errang Rochadespieler Marco Reiche den tollen 3. Platz, was in der Endabrechnung sogar noch zur Qualifikation für die Verbandsmeisterschaften reichte. Auch für Paula Laumann in der Altersgruppe U12 lohnte sich sicherlich die Teilnahme, konnte sie doch bei ihrer ersten Turnierteilnahme „Turnierluft“ schnuppern und Erfahrungen sammeln, selbst wenn sie gegen teils ganz starke Gegner noch nicht zum Erfolg kam.

Philipp Wissing, Turms derzeit nominell stärkster junger Spieler, belegte in der U18 Altersklasse den hervorragenden 2. Platz und fährt damit auch zu den Verbandsmeisterschaften, wo er vor dem Hintergrund seiner Spielstärke sicherlich gute Chancen auf eine Platzierung in der oberen Tabellenhälfte hat.

Insgesamt dokumentierten die Bezirksmeisterschaften die Dominanz des Emsdettener Nachwuchses auf Bezirksebene. Dafür gilt den Trainern bzw. Betreuern Olaf Biehl vom SK Turm und Holger Lehmann vom SC Rochade ein besonderer Dank.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rochade-emsdetten.de/2014/12/emsdettener-jugendliche-dominieren-bezirkseinzelmeisterschaften/

1. Mannschaft baut Tabellenführung aus

 

Die erste Mannschaft des SC Rochade Emsdetten gewann am Samstag den Heimkampf gegen die SG Turm Raesfeld/ Erle mit 6:2.

Dabei sah es zunächst gar nicht gut aus für das Rochade-Team.

Holger Lehmann am ersten Brett hatte nach einem Eröffnungsfehler eine kritische Stellung und auch an den anderen Brettern ließen sich keine vorteilhaften Stellungen ausmachen. Continue reading

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rochade-emsdetten.de/2014/12/1-mannschaft-baut-tabellenfuehrung-aus/

Änderung Spiellokal 1. Mannschaft

Hallo liebe Schachfreunde,

die 1. Mannschaft spielt am Samstag, den 13.12.2014 in der Marienschule, Bergstr.51. Zuschauer sind herzlich willkommen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rochade-emsdetten.de/2014/12/aenderung-spiellokal-1-mannschaft/

Außerordentliche Mitgliederversammlung

Hallo liebe Schachfreunde,

ich möchte nochmal an die außerordentliche Mitgliederversammlung am Freitag, 19.12.2014, um 19:00 h im Vereinslokal „Diekhues Hoff“ erinnern.

Die Tagesordnung wurde um die Punkte 5a und 7a erweitert.

Die Versammlung hat folgende Tagesordnung:

  1. Begrüßung der Mitglieder und Feststellung der Beschlussfähigkeit

  2. Feststellung des Protokolls der letzten Versammlung

  3. Bericht des Vorsitzenden

  4. Bericht der Kassierers

  5. Anhebung des Mitgliedsbeitrags

    5a. Änderung der Satzung in § 5 Abs. 5 um einen Passus zur Mittelverwendung erweitern

  6. Turniere 2014/2015

  7. Jugendturnier 2015

       7a. Spiellokal

  1. Verschiedenes

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rochade-emsdetten.de/2014/12/ausserordentliche-mitgliederversammlung/

3. Mannschaft chancenlos

Im Verfolgerduell der Bezirksliga erlebte die 3. Mannschaft des SC Rochade Emsdetten gegen SV Ibbenbüren 2 einen rabenschwarzen Tag.

Erneut musste Rochade auf 3 Ersatzspieler zurückgreifen, eine kurzfristigen Absage zwang sogar dazu, das erste Brett kampflos verloren zu geben.

Im Matchverlauf musste Tobias Peters schon früh seine Partie an Brett 4 aufgeben, als er den Verlust einer Figur ohne Kompensation nicht vermeiden konnte.

Kurz darauf einigte sich an Brett 6 Reinhard Muhmann mit seinem Gegner auf Remis, da beide bei vollem Brett kein Risiko eingehen wollten.

Dann ein Hoffnungsschimmer für die Gastgeber: Rudolf Sowa an Brett 5 spielte gewohnt souverän und eroberte mehrere gegnerische Bauern am Damenflügel. Seine eigenen Bauern dort schob er wirkungsvoll nach vorne; Anschlusstreffer zum 1,5:2,5 Zwischenstand.

Die nächste beendete Partie gab es an Brett 3, Erich Pfeiffer wehrte sich lange, musste sich letztlich aber der Erfahrung seines 81 jährigen Gegners beugen.

Die Entscheidung fiel dann an Brett 2. Jörg Siebald und sein jugendlicher Gegner lieferten sich ein Duell im Stile des 19. Jahrhunderts: Im Königsgambit opferte Siebald eine Figur und mehrere Bauern, um mit aktivem Figurenspiel seinen Gegner mattsetzen zu können. Durch ungenaues Spiel ließ Siebald seinen Gegner die Figuren zum Schutze des Königs entwickeln, danach setzte sich das Mehrmaterial durch. Die Aufgabe bedeutete das 4,5:1,5 für Ibbenbüren und somit den Matchgewinn.

Nur Minuten später waren auch die Partien an den Brettern 7 und 8 beendet, während Timo Löbbel trotz Mehrbauern keine Gewinnchance mehr sah und zum Remis einwilligte, konnte Richard Schneider seine Partie nicht mehr halten. Er setzte alles auf eine Karte, um einen Sieg zu erzwingen, lehnte mannschaftsdienlich 3 Remis-Angebote ab und wurde letztendlich ausgekontert. Mit jetzt 4:4 Punkten sind sämtliche Aufstiegsambitionen vorüber, somit gilt die Konzentration ab sofort dem Klassenerhalt.Am nächsten Spieltag, den 20. Dezember, gibt es mit dem Stadtderby gegen den SK Turm 3 ein weiteres Saisonhighlight.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rochade-emsdetten.de/2014/12/3-mannschaft-chancenlos/