Category: News – 3. Mannschaft

3. Mannschaft trotzt den Widrigkeiten

In der dritten Runde der Bezirksliga musste die Drittvertretung des SC Rochade Emsdetten bei den Schachfreunden Neuenkirchen antreten.

Die Vorzeichen standen denkbar schlecht: mit nur sechs Spielern trat Emsdetten die Auswärtspartie an, doch auch Neuenkirchen war nicht komplett: Christian Wienker gewann an Brett 8 kampflos, während Neuenkirchen an den Brettern 2 und 4 punkten konnte.

Der so entstandene 2:1 Rückstand spornte die Rochade-Spieler jedoch zu Höchstleistungen an – Jörg Siebald an Brett 3 erzielte mit einem schwungvollen Angriffssieg den Ausgleichstreffer. Nach gut drei Stunden Spielzeit dann die Führung für das Auswärtsteam, fast zeitgleich gewannen Klaus Wessendorf und Adrian Deleré durch hervoragende Endspielleistungen zum zwischenzeitlichen 2:4. Tobias Peters bezwang seinen Gegner nach beidseitig scharf geführter Partie, der nicht für möglich gehaltene Mannschaftssieg war unter Dach und Fach gebracht.

Dass Wouter Lardinois seine Partie an Brett eins aufgeben musste, war daher nur ein Schönheitsfehler.

Am 29.11. will Rochade III gegen Ibbenbüren II nachlegen und um den Anschluss an die Tabellenspitze kämpfen.

Bezirksliga: Tabelle

Pl. Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Sp + = MP BP
1 SC Klein-Berlin Rheine 2 ** 6,0 4,5 6,0 3 3 0 0 6 16.5
2 SC Rochade Emsdetten 3 ** 3,5 5,0 4,5 3 2 0 1 4 13.0
3 SC Steinfurt 2 ** 3,0 4,5 5,0 3 2 0 1 4 12.5
4 SV Ibbenbüren 2 2,0 5,0 ** 4,0 3 1 1 1 3 11.0
5 SF Reckenfeld 1 4,5 ** 4,0 2 1 1 0 3 8.5
6 SK Turm Emsdetten 3 3,5 4,0 ** 2 0 1 1 1 7.5
7 SC Falke Saerbeck 2 4,0 ** 0,0 2 0 2 0 1 4.0
8 SF Neuenkirchen 2 2,0 3,0 3,5 ** 3 0 0 3 0 8.5
9 SC Steinfurt 3 3,5 3,0 0,0 ** 3 0 1 2 0 6.5

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rochade-emsdetten.de/2014/11/3-mannschaft-trotzt-den-widrigkeiten/

3. Mannschaft erkämpft sich den Sieg

Einen hart erkämpften Sieg erreichte die Drittvertretung des SC Rochade Emsdetten am 2. Spieltag der Bezirksliga gegen die 3. Mannschaft des SC Steinfurt.
Obwohl beide Mannschaften ersatzgeschwächt antraten, war der SC Rochade an jedem Brett nominell stärker besetzt als der Nachbarverein aus der Kreisstadt. Doch schon bald wurde klar, dass es diesmal ein enges Match werden würde.
Zuerst war die Partie an Brett zwei beendet, Erich Pfeiffer erreichte keinen Vorteil aus seiner Eröffnung und einigte sich mit seinem Gegner auf Remis.
Kurze Zeit später geriet Rochade in Rückstand, als Adrian Deleré an Brett vier seinem Gegner zum Sieg gratulieren musste. Schon früh in der Partie verlor Deleré einen Bauern und konnte danach das Spiel nicht mehr ausgleichen, sein erfahrener Gegner verwertete den Materialvorteil sicher.
Genauso überzeugend spielte jedoch auch Rudolf Sowa an Brett sieben, der Emsdettener bewies eine starke Form und ließ seinem Gegner keine Chance. Er eroberte eine offene Linie, gewann die Qualität und beendete die Partie durch druckvolles Angriffsspiel – Ausgleich zum 1,5:1,5.Rudolf
Die Erleichterung hielt jedoch nicht lange an, da Jürgen Overmeyers Partie an Brett sechs plötzlich kippte. Als Eröffnung wählte der Rochade-Spieler das klassische Königsgambit und erreichte schon bald eine vorzügliche Angriffsstellung. Leider benötigte er hierfür sehr viel Bedenkzeit, so dass er in der Folge mehr als 20 Züge in nur 3 Minuten ausführen musste – in der äußerst scharfen Stellung verfehlte Overmeyer die Gewinnfortsetzung und lief in eine Konterattacke des Steinfurters – erneut Rückstand für den Gastgeber.
Schon lange stand währenddessen Tobias Peters an Brett fünf auf Gewinn. In einem Doppelturm-Endspiel dominierte er seinen Gegner nach Belieben, allerdings versäumte er hierbei ein kurzzügiges Matt. Aber auch die gewählte Abwicklung führte sicher zum vollen Punkt und damit zum erneuten Ausgleich. Fast gleichzeitig sogar die Führung für Emsdetten, Maximilian Bahr an Brett acht spielte eine Partie wie aus “einem Guss” und konnte seine Niederlage aus Runde eins vollständig vergessen machen.Maximilian
Die letzten noch laufenden Partien führten Jörg Siebald und Klaus Wessendorf sicher in den Remishafen, letzterer verzichtete dabei mannschaftsdienlich auf den möglichen eigenen Sieg, um kein Risiko mehr einzugehen und den 4,5:3,5-Mannschaftserfolg abzusichern.
Am dritten Spieltag der Bezirksliga gastiert Rochade III am 08.11. bei den schlecht in die Saison gestarteten Schachfreunden Neuenkirchen II, für beide Seiten ein richtungsweisendes Spiel.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rochade-emsdetten.de/2014/09/3-mannschaft-erkaempft-sich-den-sieg/

Saisonauftakt der 3. Mannschaft

Zum Saisonauftakt in der Bezirksklasse musste die dritte Mannschaft des SC Rochade bei den Schachfreunden Reckenfeld antreten.
Nachdem die Gäste in der Vorsaison den Klassenerhalt erst am Grünen Tisch erreichen konnten, lag die Favoritenrolle klar bei Reckenfeld.
 
An Brett 5 konnte Nachwuchsspieler und Ex-Reckenfelder Adrian Deleré auf Kosten eines Bauern eine aktive Stellung erreichen. Dennoch fehlte ihm das letzte Vertrauen in seine Stellungso dass er das Remisangebot seines Gegners annahm.DSC_4078
Auch an Brett 7 trennte man sich friedlich, Ersatzmann Timo Löbbel konnte seinem deutlich stärker eingestuften Gegner jederzeit Paroli bieten und erzielte mit seinem Remis einen guten Erfolg für Emsdetten. Als nächstes endete die Partie an Brett 3, auch hier eine Punkteteilung. Jörg Siebald konnte eine druckvolle Stellung erreichen,
fand jedoch nicht die beste Fortsetzung und musste in das Remis einwilligen, um nicht in deutlichen Nachteil zu geraten.
Die erste entschiedene Partie gab es an Brett 6, als Tobias Peters eine Figur gegen zwei Bauern gewinnen konnte, dabei jedoch mit seinem König überraschend Matt gesetzt wurde.
Am Spitzenbrett gelang Wouter Lardinois der Ausgleich, als er seinen Gegner glatt überspielte und im Königsangriff gewinnen konnte.
Wenige Züge vor dem Matt gab sein Gegenüber auf.
Ein weiterer Gewinn gelang im Duell zweier Nachwuchsspieler dem Reckenfelder Jan-Niklas Zilske gegen Maximilian Bahr. Der Emsdetten-Neuzugang griff in der Eröffnung fehl und musste ohne Kompensation
zwei Bauern aufgeben, sein Gegner verwertete den Materialvorteil überzeugend.
Beim Zwischenstand von 3,5:2,5 für Reckenfeld brauchte Emsdetten noch einen Sieg und ein Unentschieden zum Punktgewinn, die Hoffnungen hierbei lagen auf Thomas Hummel an Brett 2. Dieser konnte einen Bauern erobern und setzte seinen Gegner unter Druck. Leider konnte er diesen Vorteil in einem schwierigen Turmendspiel nicht verwerten und musste zum Remis einwilligen. In der letzten Partie verteidigte Rochade-Routinier Erich Pfeiffer seine Stellung sehr solide, hatte jedoch keine Möglichkeit mehr eigene Angriffe zu starten und auf Sieg zu spielen. Somit endete auch diese Partie unentschieden und der Mannschaftskampf war knappestmöglich mit 3,5 : 4,5 verloren. Am nächsten Spieltag am 27.09. kommt es zum Duell mit dem SC Steinfurt 3, in dem Rochade an den klaren Sieg in der Vorsaison anknüpfen möchte.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rochade-emsdetten.de/2014/09/saisonauftakt-der-3-mannschaft/