Category: News – 3. Mannschaft

Aug 11 2015

Bezirksliga – SC Rochade Emsdetten 3 + 4

19/09/2015
16:00bis22:00
07/11/2015
16:00bis22:00
28/11/2015
16:00bis22:00
19/12/2015
16:00bis22:00
23/01/2016
16:00bis22:00
20/02/2016
16:00bis22:00
12/03/2016
16:00bis22:00
30/04/2016
16:00bis22:00
28/05/2016
16:00bis22:00

Mannschaftsaufstellungen

Terminübersicht

Tabelle

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rochade-emsdetten.de/2015/08/bezirksliga-sc-rochade-emsdetten-34/

Feb 01 2015

Rochade III im Vorwärtsgang

Am 6. Spieltag der Schach–Bezirksliga empfing der SC Rochade Emsdetten III die Reservemannschaft des SC Klein–Berlin Rheine, diese war immerhin ungeschlagen und Tabellenzweiter. Zudem musste Rochade erneut zwei Ersatzspieler einsetzen – die Favoritenrolle ging also klar an Rheine.

P1090137 Continue reading

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rochade-emsdetten.de/2015/02/rochade-iii-im-vorwaertsgang/

Dez 22 2014

Derby ohne Sieger

In der Schach-Bezirksliga stand das Emsdettener Stadtderby auf dem Spielplan – die 3. Mannschaft des SK Turm empfing die Drittvertretung des Ortsrivalen SC Rochade. Bei optimalen Spielbedingungen auf Hof Deitmar waren alle 8 Bretter hart umkämpft. Die erste beendete Partie gab es am letzten Brett, als besonderes Highlight wurde hier das Duell Vater (Peter, für Rochade) gegen Sohn (Leonard, für SK Turm) Ortmeier ausgetragen. Letzterer zeigte sich bestens präpariert und ließ seinem Vater keine Chance, obschon dieser von der Papierform her Favorit war. Ein rasanter Angriffswirbel zerhackte die Deckung des Königs und erzwang Materialgewinn – 1:0 für den SK Turm.

Wenige Minuten später erzwang Philipp Wissing die 2:0 Führung gegen Johnny Hampsink, nachdem der Rochade-Spieler eine Abwicklung verpatzt hatte und eine Figur aufgeben musste, um einen vorgerückten Freibauern noch aufzuhalten. Zu diesem Zeitpunkt bahnte sich ein deutlicher Sieg für die Gastgeber an, da diese auch an den Brettern 2 (Sven Wehmeier) und 4 (Tobias Langhorst) starken Angriff hatten, während Rochade noch nichts zählbares vorweisen konnte.

Vorzeigetalent Adrian Deleré an Brett 6 erzielte jedoch zunächst den Anschlusstreffer für Rochade. In einer lange Zeit ausgeglichenen Partie konnte er gegen Turm-Spieler Christian Plagge eine leichte Initiative im  Endspiel erringen, trieb einen Freibauern nach vorne, und demonstrierte erfolgreich die Unbeholfenheit eines Springers im Kampf gegen diesen Bauern.

An Brett 2 ließ Wehmeier einen taktischen Schlag aus und wurde prompt bestraft, da Thomas Hummel ein Dauerschach und somit eine Punkteteilung erzwingen konnte. Wenn die eine Mannschaft ihre Chancen nicht nutzt, kommt oft der Konter, so auch hier in Form eines überzeugenden Weiß-Sieges durch Wouter Lardinois gegen Routinier Reinhard Lüke am Spitzenbrett – Ausgleich zum 2,5:2,5. Jetzt schien Rochade im Vorteil zu sein, denn Erich Pfeiffer hatte sich an Brett 4 aus seiner Umklammerung befreien können und konnte seine Partie gegen Langhorst remis halten.

Jörg Siebald hatte sich im Duell der Mannschaftsführer an Brett 3 gegen Olaf Biehl deutlichen Vorteil herausgespielt, und auch Klaus Weßendorf stand an Brett 5 mit zwei Mehrbauern gegen Kai Echelmeyer vor einem Erfolg. Während diese Partie auch ihr logisches Ende fand, verlor Siebald bei knapp werdender Bedenkzeit im Taktikdschungel den Überblick und stellte Material ein.

IMG_0683

Somit lautete der Endstand 4:4 Unentschieden, beide Mannschaften stehen jetzt mit 50% Punktausbeute im Mittelfeld der Tabelle

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rochade-emsdetten.de/2014/12/derby-ohne-sieger/

Nov 09 2014

3. Mannschaft trotzt den Widrigkeiten

In der dritten Runde der Bezirksliga musste die Drittvertretung des SC Rochade Emsdetten bei den Schachfreunden Neuenkirchen antreten.

Die Vorzeichen standen denkbar schlecht: mit nur sechs Spielern trat Emsdetten die Auswärtspartie an, doch auch Neuenkirchen war nicht komplett: Christian Wienker gewann an Brett 8 kampflos, während Neuenkirchen an den Brettern 2 und 4 punkten konnte.

Der so entstandene 2:1 Rückstand spornte die Rochade-Spieler jedoch zu Höchstleistungen an – Jörg Siebald an Brett 3 erzielte mit einem schwungvollen Angriffssieg den Ausgleichstreffer. Nach gut drei Stunden Spielzeit dann die Führung für das Auswärtsteam, fast zeitgleich gewannen Klaus Wessendorf und Adrian Deleré durch hervoragende Endspielleistungen zum zwischenzeitlichen 2:4. Tobias Peters bezwang seinen Gegner nach beidseitig scharf geführter Partie, der nicht für möglich gehaltene Mannschaftssieg war unter Dach und Fach gebracht.

Dass Wouter Lardinois seine Partie an Brett eins aufgeben musste, war daher nur ein Schönheitsfehler.

Am 29.11. will Rochade III gegen Ibbenbüren II nachlegen und um den Anschluss an die Tabellenspitze kämpfen.

Bezirksliga: Tabelle

Pl. Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Sp + = MP BP
1 SC Klein-Berlin Rheine 2 ** 6,0 4,5 6,0 3 3 0 0 6 16.5
2 SC Rochade Emsdetten 3 ** 3,5 5,0 4,5 3 2 0 1 4 13.0
3 SC Steinfurt 2 ** 3,0 4,5 5,0 3 2 0 1 4 12.5
4 SV Ibbenbüren 2 2,0 5,0 ** 4,0 3 1 1 1 3 11.0
5 SF Reckenfeld 1 4,5 ** 4,0 2 1 1 0 3 8.5
6 SK Turm Emsdetten 3 3,5 4,0 ** 2 0 1 1 1 7.5
7 SC Falke Saerbeck 2 4,0 ** 0,0 2 0 2 0 1 4.0
8 SF Neuenkirchen 2 2,0 3,0 3,5 ** 3 0 0 3 0 8.5
9 SC Steinfurt 3 3,5 3,0 0,0 ** 3 0 1 2 0 6.5

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rochade-emsdetten.de/2014/11/3-mannschaft-trotzt-den-widrigkeiten/

Sep 28 2014

3. Mannschaft erkämpft sich den Sieg

Einen hart erkämpften Sieg erreichte die Drittvertretung des SC Rochade Emsdetten am 2. Spieltag der Bezirksliga gegen die 3. Mannschaft des SC Steinfurt.
Obwohl beide Mannschaften ersatzgeschwächt antraten, war der SC Rochade an jedem Brett nominell stärker besetzt als der Nachbarverein aus der Kreisstadt. Doch schon bald wurde klar, dass es diesmal ein enges Match werden würde.
Zuerst war die Partie an Brett zwei beendet, Erich Pfeiffer erreichte keinen Vorteil aus seiner Eröffnung und einigte sich mit seinem Gegner auf Remis.
Kurze Zeit später geriet Rochade in Rückstand, als Adrian Deleré an Brett vier seinem Gegner zum Sieg gratulieren musste. Schon früh in der Partie verlor Deleré einen Bauern und konnte danach das Spiel nicht mehr ausgleichen, sein erfahrener Gegner verwertete den Materialvorteil sicher.
Genauso überzeugend spielte jedoch auch Rudolf Sowa an Brett sieben, der Emsdettener bewies eine starke Form und ließ seinem Gegner keine Chance. Er eroberte eine offene Linie, gewann die Qualität und beendete die Partie durch druckvolles Angriffsspiel – Ausgleich zum 1,5:1,5.Rudolf
Die Erleichterung hielt jedoch nicht lange an, da Jürgen Overmeyers Partie an Brett sechs plötzlich kippte. Als Eröffnung wählte der Rochade-Spieler das klassische Königsgambit und erreichte schon bald eine vorzügliche Angriffsstellung. Leider benötigte er hierfür sehr viel Bedenkzeit, so dass er in der Folge mehr als 20 Züge in nur 3 Minuten ausführen musste – in der äußerst scharfen Stellung verfehlte Overmeyer die Gewinnfortsetzung und lief in eine Konterattacke des Steinfurters – erneut Rückstand für den Gastgeber.
Schon lange stand währenddessen Tobias Peters an Brett fünf auf Gewinn. In einem Doppelturm-Endspiel dominierte er seinen Gegner nach Belieben, allerdings versäumte er hierbei ein kurzzügiges Matt. Aber auch die gewählte Abwicklung führte sicher zum vollen Punkt und damit zum erneuten Ausgleich. Fast gleichzeitig sogar die Führung für Emsdetten, Maximilian Bahr an Brett acht spielte eine Partie wie aus “einem Guss” und konnte seine Niederlage aus Runde eins vollständig vergessen machen.Maximilian
Die letzten noch laufenden Partien führten Jörg Siebald und Klaus Wessendorf sicher in den Remishafen, letzterer verzichtete dabei mannschaftsdienlich auf den möglichen eigenen Sieg, um kein Risiko mehr einzugehen und den 4,5:3,5-Mannschaftserfolg abzusichern.
Am dritten Spieltag der Bezirksliga gastiert Rochade III am 08.11. bei den schlecht in die Saison gestarteten Schachfreunden Neuenkirchen II, für beide Seiten ein richtungsweisendes Spiel.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rochade-emsdetten.de/2014/09/3-mannschaft-erkaempft-sich-den-sieg/