Rochade 5 mit starkem Auftritt

Am vergangenen Samstag empfing die 5. Mannschaft des Schachclub Rochade Emsdetten in den AWO-Räumen von Stroetmanns Fabrik die Zweitvertretung aus Reckenfeld zum Mannschaftskampf in der Bezirksklasse Steinfurt-Borken. Seitens der Emsdettener waren die Erwartung in Hinblick auf einen Punktgewinn eher gering, da der Gast an den meisten Brettern nominell überlegen war. Um so größer war dann die Freude bei den Gastgebern nach Beendigung der Partien über den jederzeit ungefährdeten und deutlichen 4,5-1,5 Mannschaftserfolg.

Ein erstes Ausrufezeichen setzte Werner Remmes an Brett 4. Gegen den starken Reckenfelder Spieler schaffte er es trotz zwischenzeitlich schwieriger Stellung das Endspiel Remis zu halten. Gleiches gelang dann am dritten Brett Helmut Nieland. Sein Gegner, der um die 300 DWZ-Punkte stärker ist, konnte zwar in ein Endspiel mit einem Mehrbauern abwickeln, doch durch zähes Verteidigen konnte der Rochadespieler noch eine Punkteteilung erzwingen.

Peter Ortmeier setzte mit seinem Sieg den Schlusspunkt hinter ein erfolgreiches Wochenende für die 5. Mannschaft

Zu diesem Zeitpunkt standen die Zeichen für die Mannchaft schon auf Sieg, da an allen anderen Brettern die Vorteile auf Emsdettener Seite lagen. Den ersten vollen Punkt für die Heimmannschaft sicherte nach souveränem Spiel Gerd Sieg an Brett 5. Nach einem Figurengewinn war der Rest der Partie nur noch Formsache, zumal der Rochadespieler fehlerfrei weiterspielte und keinen Zweifel mehr am Ausgang der Partie aufkommen ließ.

Diesen Vorsprung erhöhte kurze Zeit später Christian Wienker am Spitzenbrett. Ein Freibauer, den er sich im Endspiel verschaffen konnte, brachte dabei die Entscheidung, da sein Gegner die Umwandlung dieser Figur in eine Dame nur durch großen Materialverlust verhindern konnte. Das veranlasste ihn dann auch zur sofortigen Partieaufgabe.

Der Mannschaftserfolg hätte an diesem Tag sogar noch höher ausfallen können, doch Simon Thiele an Brett 6 ließ mehrere klare Siegchancen aus, so dass am Ende eine letztlich eher unnötige Punkteteilung stand. Den Schlusspunkt des Tages setzte an Brett 2 schließlich Mannschaftsführer Peter Ortmeier. Schon aus der Eröffnung heraus setzte er seinen Reckenfelder Gegner stark unter Druck und ließ diesen nicht zu einer Entwicklung seiner Figuren kommen. Beim finalen Angriff auf den in der Mitte verbliebenen König des Reckenfelder Spielers gewann er dann soviel Material, dass sein Gegner die Waffen streckte und den ungleichen Kampf beendete.

Mit diesem unerwarteten Erfolg konnte sich das Rochadeteam auf den 3. Platz der Tabelle vorschieben. Die Mannschaft kann nun in aller Ruhe die kommenden Aufgaben angehen, wobei am nächsten Spieltag mit Ochtrup 2 der Tabellenzweite wartet. Dieses Spiel wird sicherlich Aufschluss darüber geben, was das Team in der Liga zu leisten vermag.

(Peter Ortmeier)

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rochade-emsdetten.de/2019/11/rochade-5-mit-starkem-auftritt/