2. Mannschaft entführt Punkt aus Südlohn

Fast in Bestbesetzung trat die Reserve des Schachclubs Rochade Emsdetten am vergangene Samstag in der Verbandsliga Münsterland bei der Zweitvertretung des Südlohner SV an. Am Ende stand ein 4:4-Unetschieden, aus Sicht der Emsdettener ein schöner Erfolg, war doch die gegnerische Mannschaft aufgrund ihrer höheren Wertungszahlen an fast allen Brettern favorisiert.

Es begann mit einem Kurzremis an Brett 6, wo sich Ralf Schulte bereits nach 15 Zügen mit seinem Gegner auf eine Punkteteilung einigte. Kurz darauf endete die Partie von Mannschaftsführer Andreas Nöring mit dem gleichen Ergebnis, das Schwerfigurenendspiel war für keine Seite zu gewinnen. Ein weiteres Remis steuerte Dieter Hemmers an Brett 5 bei, in völlig ausgeglichener Stellung wollte keiner der beiden Spieler Gewinnversuche riskieren.

Johannes Hedwig sicherte den Punktgewinn für Emsdetten

In Rückstand geriet das Rochade-Team durch die Niederlage von Adrian Deleré am Spitzenbrett. Der Emsdettener Jugendspieler griff mutig am Königsflügel an, entblößte dabei aber seinen eigenen Monarchen zu sehr, was sein starker Gegner geschickt ausnutzte. Kurz danach musste auch Sven Wehmeier an Brett 8 die Waffen strecken. Er hatte ein etwas zweifelhaftes Qualitätsopfer gebracht, der materielle Nachteil erwies sich schließlich als entscheidend.

Nach dieser Niederlage führte Südlohn mit zwei Punkten Vorsprung, dabei blieb es auch nach dem Unentschieden an Brett 4. Willy Colmer stand zeitweilig unter starkem Druck, verteidigte sich aber geschickt, schließlich blieb seinem Gegner nichts Besseres als Dauerschach. Es stand damit 4:2 für Südlohn, die beiden verbliebenen Partien mussten jetzt gewonnen werden, um das Mannschaftsremis zu retten.

Den ersten der beiden dazu notwendigen Punkte holte Thomas Lücke an Brett 2. Der Emsdettener stand bereits ausgangs der Eröffnung deutlich besser und konnte schließlich in ein langwieriges, aber schließlich sicher gewonnenes Endspiel mit Mehrfigur abwickeln. Das 4:4-Endergebnis sicherte Johannes Hedwig durch seinen Sieg an Brett 7. In einem theoretisch gleichstehendem Turmendspiel zeigte er die deutlich bessere Technik und zwang seinen Gegner schließlich zu einem spielentscheidenden Fehler.

Durch diesen ersten Punktgewinn in Südlohn hat das Emsdettener Team jetzt die Abstiegszone verlassen und ist seinem Saisonziel Klassenerhalt ein Stück näher gekommen.

(Karl-Heinz Gatterdam)

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rochade-emsdetten.de/2019/11/2-mannschaft-entfuehrt-punkt-aus-suedlohn/