Auch die Fünfte startet mit einer Auftaktniederlage

Zur Saison 2019/2020 haben sich die Schachbezirke Steinfurt und Borken vor dem Hintergrund zurückgehender Zahlen bei den Mannschaften im Seniorenbereich zusammengeschlossen. Am ersten Spieltag in der neu gegründeten Bezirksklasse Borken-Steinfurt empfing die 5. Mannschaft des SC Rochade Emsdetten mit der Zweitvertretung aus Nordwalde allerdings einen alten Bekannten, mit dem man sich schon in den vergangenen Jahren in der alten Bezirksklasse Steinfurt spannende Kämpfe geliefert hat.

Auch an diesem Tag hätten beide Teams nach zähem Ringen am Ende siegreich dastehen können, doch einige unnötige Punktverluste seitens der Emsdettener führten nach optimalen Spielbeginn doch noch zu einer 2,5:3,5 Heimniederlage. Zunächst begann der Mannschaftskampf für den Gastgeber verheißungsvoll. Werner Remmes am 4. Brett brauchte sich an diesem Tag für seinen vollen Punktgewinn erst gar nicht an das Brett setzen, da sein Nordwalder Gegner kurzfristig ausgefallen war.

Peter Ortmeier brachte sein Team mit 2-0 in Führung.

Dann konnte Mannschaftsführer Peter Ortmeier an Brett 2 nach gerade einmal 45 Minuten seinen Gegner zur Aufgabe zwingen, da dieser zwar nur einen Bauern weniger hatte, sich aber in einer hoffnungslosen Lage befand. Den Zweipunkte-Vorsprung konnte Marco Reiche, der nach längerer Wettkampfpause wieder am Brett saß, durch eine Punkteteilung aufrechterhalten. Nach wechselhaften Partieverlauf nahm der Emsdettener in schließlich ausgeglichener Stellung das Remisangebot seines Gegners an.

Aus den restlichen 3 Partien benötigte Rochade somit nur noch einen halben Punkt, um zumindest einen Mannschaftspunkt einzufahren, doch das sollte an diesem Tag nicht mehr gelingen. Am Spitzenbrett positionierte Christian Wienker seinen König recht schutzlos weit vorgerückt im Feld, woraufhin dieser sich auch prompt in einem Mattnetz wiederfand, aus dem es kein Entrinnen mehr geben sollte.

Kurze Zeit später musste auch Gerd Sieg an Brett 5 die Waffen strecken. Nachdem der Nordwalder Gegner im Mittelspiel mehrere Bauern gewinnen konnte, war das anschließende Endspiel nur noch Formsache. Damit musste die Entscheidung an Brett 3 fallen, wo Helmut Nieland sich eine gute Position erarbeitet hatte. Doch nach einem unnötigen Damentausch geriet er in einem Turmendspiel zunehmend unter Druck. Schließlich gelang es dem Nordwalder einen Bauern zur Dame umzuwandeln, was zum Sieg reichte.

Sicherlich ist diese knappe Auftaktniederlage für die Rochademannschaft kein Beinbruch, aber absehbar ist, dass das Team diese Saison wohl nicht um den Aufstieg wird mitspielen können.

(Peter Ortmeier)

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rochade-emsdetten.de/2019/09/auch-die-fuenfte-startet-mit-einer-auftaktniederlage/