Rochade 5 mit großen Aufstiegschancen

Sollten am Ende der Saison aus der Bezirksklasse Steinfurt zwei Mannschaften in die nächst höhere Liga aufsteigen, hat die 5. Mannschaft des Schachclub Rochade Emsdetten nach dem verdienten 4:2 Erfolg gegen die Reserve aus Nordwalde beste Aussichten, unter diesen beiden Teams zu sein. Durch den immens wichtigen Sieg überholten die Emsdettener den Gast haben es nun ihrerseits in der Hand, am letzten Spieltag die Vizemeisterschaft zu sichern.

Da die Gäste aus Nordwalde kurzfristig das Spitzenbrett aus Krankheitsgründen freilassen mussten, kam Emsdettens große Nachwuchshoffnung David Li zu einem kampflosen Punkt, was natürlich einen großen Vorteil für die Emsdettener darstellte. Als dann auch noch Werner Remmes (Brett 4) nach einem Fehler des Gegners etwas überraschend einen vollen Punkt einfahren konnte, da es über weite Strecken der Partie eher ungünstig für ihn lief, deutete bei einer 2-0 Führung alles auf einen Mannschaftssieg hin.

Somit war auch die letztlich unnötige Niederlage von Simon Thiele (Brett 6) zu verkraften, der in einem remislichen Endspiel einen Bauern verlor und dadurch in entscheidenden Nachteil geriet. Schon kurze Zeit später stellte Mannschaftsführer Peter Ortmeier (Brett 2) den alten Zweipunktevorsprung wieder her. Er hatte seinen Gegner aus der Eröffnung heraus souverän überspielt und zwang ihn nach entscheidendem Materialgewinn zur Aufgabe.

Zwar verlor Helmut Nieland nach einem Fehler seine Partie, in der es lange Zeit eher nach einer Punkteteilung aussah, doch in der noch ausstehenden und alles entscheidenden Partie von Gerd Sieg an Brett 5 konnte nichts mehr anbrennen. Kontinuierlich hatte der Rochadespieler, der mit nunmehr 4 aus 5 Punkten zu den Topscorern der Liga gehört, seine Position verbessert, um schließlich in die gegnerische Stellung einzudringen und einen Turm zu gewinnen. Das reichte natürlich zum Sieg, womit er den Emsdettener 4-2 Erfolg sicherstellte.

Am letzten Spieltag sollte der 2. Tabellenplatz eigentlich nicht mehr in Gefahr geraten, da nur noch Nordwalde theoretisch an dem Rochadeteam vorbeiziehen kann. Doch dazu müssten die Nachbarstädter beim bereits feststehenden souveränen Meister in Saerbeck einen Sensationssieg landen. Zudem hat es Rochade selbst in der Hand, mit einem Sieg bei Klein-Berlin Rheine den Aufstiegsplatz zu verteidigen

(Peter Ortmeier)

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rochade-emsdetten.de/2019/03/rochade-5-mit-grossen-aufstiegschancen/