U20 verliert Prestigeduell

Am 2. Spieltag der U20 NRW-Jugendliga stand das Prestigeduell zwischen der Vertretung von Rochade Emsdetten und dem SK Münster 32 auf dem Programm. Bei dem Aufeinandertreffen der beiden besten münsterländischen Jugendmannschaften geht es jedes Mal nicht nur um die drei Mannschaftspunkte, sondern auch um die Vorrangstellung im Verband. An diesem Tag kehrten die Emsdettener mit einer 2,5:3,5 Niederlage aus der Domstadt zurück.

Bereits vor Spielbeginn hatten sich die Chancen für die Emsdettener stark verringert, da sie aufgrund eines kurzfristigen Ausfalls nur mit 5 Spielern antreten konnten. Trotzdem fing es für Rochade vielversprechend an. Ansgar Teschler konnte am 4. Brett seinen nominell stärkeren Gegner klar besiegen, wobei er in der Anfangsphase der Partie sogar noch die Chance auf vorentscheidenden Materialgewinn ausgelassen hatte. Doch schon kurze Zeit später nutzte er einen weiteren Fehler seines Gegners zum vollen Punktgewinn.

Ansgar Teschler brachte Emsdetten in Führung

Wenig später konnte auch Emsdettens Neuzugang Maximilian Wensing aus Ahaus an Brett 2 seinen Gegner zur Aufgabe zwingen. Er stand nach der Eröffnung zunächst etwas kritisch, stellte im weiteren Partieverlauf jedoch eine Mattdrohung auf, die der Spieler von SK Münster 32 nur noch mit großem Materialverlust hätte abwenden können. Zu diesem Zeitpunkt war ein Erfolg also durchaus noch denkbar, da in den restlichen drei Partien niemand auf Verlust stand.

Doch leider zerstoben die Hoffnungen schnell. Simon Bilecen (Brett 5) hielt gegen ein starkes Münsteraner Nachwuchstalent die Partie lange Zeit ausgeglichen, fand im weiteren Verlauf aber gegen den gegnerischen Angriff nicht die besten Züge und musste aufgeben. Ähnliches widerfuhr dann auch noch Nico Hoppe am 6. Brett. Nachdem er solide aus der Eröffnung gekommen war, bestand für ihn die Möglichkeit seine Stellung deutlich zu verbessern, doch diese Chance ließ er ungenutzt. Im weiteren Verlauf der Partie führte eine Ungenauigkeit zum entscheidenden Materialverlust.

Wegen der kampflos verlorenen Partie war damit auch der Mannschaftskampf verloren, unabhängig davon, wie die Begegnung am Spitzenbrett ausgehen würde. Hier versuchte Leonhard Ortmeier, die völlig ausgeglichene Stellung noch zu seinen Gunsten zu verbessern, wozu er im Endspiel an einer Stelle die Möglichkeit hatte. Nachdem er jedoch diese Chance liegen ließ, einigten sich die beiden Kontrahenten schließlich auf die Punkteteilung.

Mit dieser Niederlage haben die Ambitionen des Rochade-Teams auf einen der ganz vorderen Plätze einen Dämpfer erhalten, doch noch immer kann die U20 ein gehöriges Wörtchen bei der Titelvergabe mitsprechen. Dafür muss allerdings in den kommenden wichtigen Mannschaftskämpfen gepunktet werden.

(Peter Ortmeier)

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rochade-emsdetten.de/2018/11/u20-verliert-prestigeduell/