Letzter Spieltag der U20-Jugendliga

Rochades U20 unterliegt dem Meister

Am letzten Spieltag in der U20-Jugendliga NRW empfing die 1. Mannschaft des SC Rochade Emsdetten das bereits als Meister und Aufsteiger in die Jugendbundesliga feststehende Team aus Dortmund-Brackel.
Am Ende unterlag der Gastgeber recht deutlich mit 2:4 bzw. 9:14 nach der neuen Zählweise. Diese Niederlage lässt sich auf Emsdettener Seite aber durchaus verkraften, war der Klassenerhalt – das erklärte Saisonziel – doch schon vorher gesichert.
Dementsprechend war es auch kein Drama, dass Emsdetten erstmalig in der Saison ein Brett freilassen musste, da ein Stammspieler verhindert war und kein Ersatz mehr gefunden werden konnte. Somit lag das Team bereits zu Beginn mit 3:0 zurück, da es für kampflos verlorene Partien gar keinen Zähler gibt. Das bedeutete gleichzeitig, dass der Mannschaftskampf insgesamt nicht unentschieden ausgehen konnte.
Der weitere Verlauf des Tages ist dann auch schnell erzählt. Als erster einigte sich Philipp Wissing an Brett 3 in ausgeglichener Stellung mit seinem Gegner auf eine Punkteteilung. Das geschah kurze Zeit später auch am 6. Brett. Simon Borgmann hatte gegen seinen nominell stärkeren Gegner eine solide Stellung erreicht, sodass der Brackeler in das Remisangebot des Emsdetteners einwilligte.
Dann kam auf Seiten des Rochadeteams noch einmal so etwas wie Hoffnung auf, als Simon Bilecen durch einen sehr schönen Springerzug den über 300 DWZ-Punkte stärkeren Gast in eine hoffnungslose Lage brachte.
Mit diesem vollen Punktgewinn kamen die Emsdettener noch einmal etwas ran, aber letztlich reichte es dann nicht.
Emsdettens Spitzenspieler Leonhard Ortmeier musste im Mittelspiel einen Qualitätsverlust hinnehmen, der in der Folge nicht mehr zu kompensieren war. Seine Niederlage besiegelte somit auch den endgültigen Verlust des Mannschaftskampfes. Damit war auch der abschließende Partieverlust von Nico Hoppe an Brett 5 nur noch für die Statistik. In höchster Zeitnot verlor er Material in einer ohnehin schwierigen Stellung, was ihn dazu bewog, dem Dortmunder zum Gewinn zu gratulieren.
Die Niederlage gegen den Klassenprimus ist letztlich bedeutungslos, da das Emsdettener Team nicht mehr absteigen konnte und das eigentliche Saisonziel schon vor dem letzten Spieltag erfüllt hatte. Auch in der kommenden Saison spielt Rochades U20 somit in der höchsten Liga Nordrhein-Westfalens. Und das ist die wirklich gute Nachricht.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rochade-emsdetten.de/2018/05/letzter-spieltag-der-u20-jugendliga/