Rochade 6 beendet die Saison auf Rang 5

Rochade 6 mit klarem Sieg zum Saisonabschluss

Am vergangenen Samstag fuhr die 6. Mannschaft des SC Rochade Emsdetten zum letzten Meisterschaftsspiel nach Rheine, um dort gegen die Vertretung des CC Rheine, die in der Tabelle einen Platz höher angesiedelt war, anzutreten. Letztlich hatte die Partie für beide Teams keine weitergehende Bedeutung mehr, spielten sie doch in der Meisterschafts- bzw. Aufstiegsfrage keine Rolle mehr. Am Ende stand dann für die Emsdettener ein in der Höhe eher unerwarteter 4,5:1,5 Erfolg, was natürlich das Saisonende versüßte.

Einen schönen Erfolg erzielte dabei Werner Remmes am 4. Brett. Gegen den nominell doch deutlich höher eingestuften Rheinenser holte er nach relativ kurzer Spieldauer einen vollen Punkt, nachdem sein Gegner die Umwandlung eines Bauerns in eine Dame nicht mehr verhindern konnte.

Ähnliches kann über Christian Wienker am Spitzenbrett gesagt werden, der seinen Gegner klar überspielte und einen ungefährdeten weiteren vollen Punkt einfuhr. Mit dieser komfortablen Führung im Rücken, konnten die anderen Emsdettener Spieler natürlich unbeschwert aufspielen.
Erneut zeigte dabei der jüngste Emsdettener Nachwuchsspieler, der gleichzeitig auch der mit Abstand jüngste Ligaspieler ist, sein großes Potential. Gegen den Rheinenser Vereinsvorsitzenden, einen altgedienten „Fahrensmann“ mit großer Erfahrung, schaffte David Li an Brett 3 ein verdientes Remis, was seine persönliche Wertungszahl weiter ansteigen lässt.
Mit hervorragenden 5 aus 6 Punkten gehört David zu den Topscorern der Liga. In seiner ersten Saison im Seniorenbereich dokumentierte er mit seinen konstant guten Auftritten sein außergewöhnlich großes Talent.

Mannschaftsführer Peter Ortmeier einigte sich kurze Zeit später mit seinem Gegner, dem nominell stärksten Rheinenser, in ausgeglichener Stellung auf ein Remis, womit der Mannschaftskampf quasi schon gewonnen war, da aus den letzten beiden Partien nur noch ein halber Punkt geholt werden musste.
Diesen besorgte umgehend Gerd Sieg an Brett 5. In etwas besserer Stellung bot er Remis an, was sein Gegner schließlich dankend annahm.
Den Schlusspunkt setzte dann bei seinem 2. Saisonauftritt Andreas Fuhrmann. Erneut bot der Neuzugang eine rundum überzeugende Leistung, die er mit einem ungefährdeten Sieg krönte.
In der Endabrechnung hat das Rochadeteam damit die selbe Punktzahl wie Rheine und Nordwalde, die hinter dem Spitzenduo die Plätze 3 und 4 belegen. Insgesamt endete damit eine solide Saison mit dem 5. Rang, wobei eine bessere Platzierung durchaus möglich war.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rochade-emsdetten.de/2018/04/rochade-6-beendet-die-sasison-auf-rang-5/