Rochade 6 weiter oben dabei

Nachwuchsspieler und Rückkehrer sichern Sieg gegen Steinfurt

Am vergangenen Samstag ging die 6. Mannschaft des SC Rochade Emsdetten in der 4. Runde der Bezirksklasse Steinfurt beim Heimspiel gegen Steinfurt 4 im Vereinslokal Diekhues als klarer Favorit an die Bretter. Am Ende stand – nach einigen Mühen – ein dann doch klarer 4:2 Sieg, mit dem das Team wieder auf einen Aufstiegsplatz vorrückte. David Li und Kaya Pieper mit starker Leistung
1,5 immens wichtige Brettpunkte fuhren dabei junge Nachwuchsspieler des Vereins ein.
Nachdem David Li Samstagmorgen in Münster schon U10-Verbandsmeister wurde, spielte er am Nachmittag erneut groß auf, sodass er in einer einseitigen Partie nach gerade Mal einer Stunde den ersten Mannschaftspunkt für Emsdetten einfuhr.
Ein ganz wichtiges Remis konnte dann Kaya Pieper verbuchen. Nachdem er zwischenzeitlich eher auf Verlust stand, kämpfte er sich im Endspiel in die Partie zurück. Eine Zeit lang schien es sogar auf einen Sieg des jungen Emsdettener hinauszulaufen, doch durch eine schöne Taktik konnte sein Steinfurter Gegner noch eine Punkteteilung erzwingen. Beide jungen Rochadespieler zeigten an diesem Tag ihr Potential.
Der 1-Punkte Vorsprung der Heimmannschaft wurde in der Folgezeit aufrechterhalten. Gerd Sieg willigte in ausgeglichener Stellung in das Remisangebot seines Gegners ein. Das machte auch Mannschaftsführer Peter Ortmeier, der sich nach einem eher unspektakulären Spielverlauf und mehreren Angeboten des Steinfurter Spielers schließlich mit diesem auf die Punkteteilung einigte. Auch Emsdettens Nummer 1 Christian Wienker konnte letztendlich über das freundliche Remisangebot seiner Gegnerin nicht klagen, hatte er doch zumindest eine Qualität weniger. So stand es zwischenzeitlich 3:2 für Rochade, was natürlich bedeutete, dass die letzte Partie des Tages über den endgültigen Ausgang des Mannschaftskampfes entscheiden musste.

Comeback von Frank Tillmann

Und diese Partie wurde von Frank Tillmann, einem Emsdettener Schachurgestein, bestritten. Lange Jahre hatte er schon nicht mehr eine Turnierpartie bestritten, doch verlernt hatte er nichts. Nach einem Bauerngewinn im Mittelspiel verwertete er diesen Vorteil konsequent und sicher zum vollen Punktgewinn. Endstand war somit 4:2.
Die nun kommenden Spiele werden die Entscheidung hinsichtlich der Aufstiegsfrage bringen, doch mit seinen starken Nachwuchsspielern sowie der Möglichkeit auch auf erfahrene Reservespieler zurückgreifen zu können, wird Rochade 6 zumindest ein Wörtchen um die Meisterschaft mitsprechen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rochade-emsdetten.de/2018/01/rochade-6-weiter-oben-dabei/