«

»

Okt 09 2017

Beitrag drucken

Rochade 6 mit starkem Saisonauftakt

Zum ersten Spiel der neuen Saison in der Bezirksklasse Steinfurt musste am vergangenen Wochenende die neu formierte 6. Mannschaft des SC Rochade Emsdetten bei Klein-Berlin Rheine 3 antreten.


Mit einer insgesamt überzeugenden Leistung sicherte sich das Emsdettener Team unter Leitung von Mannschaftsführer Peter Ortmeier durch einen jederzeit ungefährdeten 4,5:1,5 Sieg die ersten 2 Mannschaftspunktpunkte, wobei allerdings fairerweise angemerkt werden sollte, dass die Gastgeber mit einigen Ersatzspielern antreten mussten.
Den Punktereigen für das Rochadeteam eröffnete der jüngste aktive Spieler des Vereins.
Das große Nachwuchstalent David Li setzte sich am 5. Brett souverän gegen den ebenfalls sehr jungen Rheinenser Spieler durch, ohne dabei wirklich gefordert zu werden. David wird in dieser Saison sicherlich noch das ein oder andere Mal richtig aufhorchen lassen.


Den 2. Punkt fuhr kurze Zeit später Routinier Werner Remmes an Brett 6 ein.
Der Liga-Topscorer der letzten Saison konnte seinen jungen Kontrahenten ebenfalls mühelos überspielen und einen ungefährdeten Sieg einfahren.
Am 3. Brett gab Marco Reiche nach einer Auszeit vom Schachspiel sein Comeback. Auch wenn seine Partie nach Materialverlust verloren ging, dürfte seine Rückkehr die Mannschaft mittelfristig wieder stärken. Für die Vorentscheidung sorgte dann Mannschaftsführer Peter Ortmeier an Brett 2.
Nach einem taktischen Fehler schien er kurze Zeit auf der Verliererstraße zu sein, doch im Gegenzug unterlief seinem Gegenüber ebenfalls ein Fehler, der das Kriegsglück wendete. Den nun errungenen Vorteil ließ sich Ortmeier nicht mehr nehmen. Zu diesem Zeitpunkt war schon klar, dass der Mannschaftskampf quasi gewonnen war, da ein weiterer halber Punkt den Gesamterfolg bringen würde. Und den ließ sich die Mannschaft nicht mehr nehmen.
Daniel Jendraszyk, der zweite Rückkehrer ins Team nach einer längeren Schachabstinenz, fuhr an Brett 4 eine sichere Punkteteilung ein und machte damit „den Sack zu“. Den Schlusspunkt des Tages setzte am Spitzenbrett Christian Wienker. Gegen seinen nominell überlegenen Gegner nutzte er im Endspiel einen materiellen Vorteil zu einem schönen Sieg und Auftakterfolg, der den Endstand von 4,5 : 1,5 brachte.

Auch wenn in dieser Saison der Meistertitel nicht ernsthaft angepeilt werden kann, da die freiwillig in die Bezirksklasse abgestiegene 2. Mannschaft aus Neuenkirchen auch dem Rochadeteam haushoch überlegen sein dürfte, wird Rochade 6 aber ein Wörtchen bei der Vergabe des 2. Tabellenplatzes mitreden, der ebenfalls noch für den Aufstieg reicht.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rochade-emsdetten.de/2017/10/rochade-6-mit-starkem-saisonauftakt/