«

»

Mai 04 2017

Beitrag drucken

Rochade-Nachwuchs triumphiert beim „Silbernen Lorbeer“

Sieg bei den Blitz-Verbandsmeisterschaften

Am vergangenen Sonntag spielten im Steinfurter Rathaus 12 U20-Mannschaften um den „Silbernen Lorbeer“, die jährlich ausgespielte Auszeichnung für das beste Blitzteam des Schachverbands Münsterland.
Der SC Rochade schickte dabei 2 Vierermannschaften ins Rennen, wobei das 2. Team aufgrund eines kurzfristigen Ausfalls nur aus 3 Spielern bestand, was bei der neuen Zählweise bedeutet, dass bei einem 2:2 Unentschieden der Mannschaftskampf als verloren gewertet wird.
Mit diesem Riesenhandicap gingen Simon Borgmann, Ansgar Teschler und Nico Hoppe ins Turnier, doch was sie dann zeigten, war aller Ehren wert. Bis auf die 2 Kämpfe gegen Rochades 1. Team sowie den bisherigen Abonnementmeister aus Münster konnten alle weiteren 10 Partien mit jeweils 3:1 gewonnen werden – eine famose Leistung. Damit wurde die Emsdettener „Zweitvertretung“ am Ende sensationell Dritter und hat damit möglicherweise noch die Qualifikation für die NRW-Meisterschaften geschafft.


Getoppt wurde das Ganze jedoch noch von der Emsdettener Erstvertretung, die in der Aufstellung Leonhard Ortmeier, Adrian Delere, Philipp Wissing und Simon Bilecen antrat. Die vier Jugendlichen marschierten in den ersten 7 Runden fast durchweg mit 4:0 Erfolgen durch das Turnier. Dann kam es in Runde 8 zum „Showdown“ mit dem ebenfalls verlustpunktfreien Team von Münster I, das von Fidemeister Jasper Holtel angeführt wurde. Nach einem spannenden Match konnte Rochade dem Seriensieger des letzten Jahrzehnts ein 2:2 abtrotzen, womit man sich aufgrund der höheren Brettpunktzahl an die Tabellenspitze setzte.
Da die verbliebenen Partien allesamt ohne Brettpunktverlust gewonnen wurden, holten sich die Emsdettener am Ende den „Silbernen Lorbeer“ – ein Erfolg, mit dem zu Beginn des Turniers sicherlich nicht gerechnet werden konnte. Gratulation!

Die Siegermannschaft des Turniers

Insgesamt dokumentierte der SC Rochade an diesem Nachmittag erneut, dass er über eine große Zahl an ganz starken Nachwuchsspielern verfügt, wobei im Hintergrund schon wieder jüngere Nachwuchsspieler nachdrängen und auf ihre Chance „lauern“. Um die Zukunft muss sich der Verein deshalb derzeit keine Sorgen machen, wird die Jugendarbeit doch auf mehreren Ebenen noch weiter forciert und intensiviert.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rochade-emsdetten.de/2017/05/rochade-nachwuchs-triumphiert-beim-silbernen-lorbeer/