«

»

Apr 12 2017

Beitrag drucken

Rochade 6 mit einem Bein in der Bezirksliga

Klarer 5:1 Sieg im Spitzenduell gegen Reckenfeld

Am Samstag kam es in Stroetmanns Fabrik zum vorentscheidenden Mannschaftskampf um den Aufstieg in die Bezirksliga zwischen Rochade Emsdetten 6, dem Tabellenführer der Bezirksklasse, und dem Zweitplatzierten Reckenfeld 2.
Da Rochade in der Tabelle 2 Punkte Vorsprung vor dem Gast besaß, musste dieser natürlich den Kampf unter allen Umständen gewinnen. Und dieser Wille wurde bei den Reckenfeldern schon an der Aufstellung sichtbar, brachte der Gast doch erstmals in der Saison alle Stammspieler an die Bretter, die den Emsdettenern fast durchweg nominell überlegen waren. Mit dem letztlich völlig unerwarteten 5:1 für Rochade ist am Samstag abend der angestrebte Aufstieg in greifbare Nähe gerückt, während Reckenfeld jetzt bangen muss.
Den Punktereigen für den Gastgeber eröffnete nach etwa 2 Stunden am 4. Brett Helmut Nieland, der nach einem Fehler seines Gegners entscheidenden Materialvorteil gewann, was der Reckenfelder mit der sofortigen Aufgabe beantwortete.
Kurze Zeit später konnte auch Simon Thiele an Brett 5 nach einer schönen Partie, in der er sich zusehends Vorteile verschaffte, einen vollen Punkt verschaffen. Mit dieser klaren Führung im Rücken konnte man auf Emsdettener Seite optimistisch die verbleibenden Partien weiterspielen, stand doch niemand wirklich auf Verlust.
Die Vorentscheidung fiel dann am Spitzenbrett. Karl-Heinz Gatterdam, der in seiner ersten Saison für Rochade zu einem zentralen Spieler in der Mannschaft geworden ist, setzte die Reckenfelder Nummer 1 mit einem Königsangriff mächtig unter Druck, bis dieser schließlich einen Turm einstellte und aufgab. Damit war der Mannschaftssieg eigentlich unter Dach und Fach, da in den drei restlichen Partien nur noch ein Remis eingefahren werden musste.
Dementsprechend bot Mannschaftsführer Peter Ortmeier am 3. Brett in überlegener Position seinem Gegner, der nominell der stärkste Spieler der Klasse ist, die Punkteteilung an. Dieser wartete mit seiner Antwort jedoch, bis an den anderen Brettern eine Entscheidung gefallen war.
Als dann Werner Remmes am 6. Brett seine Partie und damit den Mannschaftskampf zugunsten von Rochade entscheiden konnte, wurden die restlichen 2 Partien mit Punkteteilungen beendet.
Christian Wienker an Brett 2 hatte sich dabei das Remis durch einen ganz starken Auftritt gegen den nominell deutlich überlegenen Reckenfelder redlich verdient, stand auch er am Ende positionell stark dar. Es sollte auch noch erwähnt werden, dass Werner Remmes nun mit seinem sechsten Sieg im sechsten Spiel der alleinige Topscorer der Liga ist – eine wirklich schöne Saisonleistung.

Topscorer der Liga

2 Spieltage vor Saisonende hat Rochade nun 4 Punkte Vorsprung vor dem Tabellendritten CC Rheine, gegen die es in der nächsten Runde heißt, den Aufstieg endgültig klar zu machen. Da das Team sich letztlich wahrscheinlich sogar 2 knappe Niederlagen erlauben kann, sollte eigentlich bezüglich der Aufstiegsfrage nichts mehr anbrennen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rochade-emsdetten.de/2017/04/rochade-6-mit-einem-bein-in-der-bezirksliga/