«

»

Mrz 06 2017

Beitrag drucken

Saisonziel erreicht: Die Erste gewinnt in Herford – Klassenerhalt gesichert

Mit einem überraschend deutlichen 5,5-2,5 Auswärtssieg über den Herforder SV sicherte sich die 1. Mannschaft des Schachlub Rochade Emsdetten vorzeitig den Klassenerhalt in der NRW-Klasse. Nach sieben von neun Runden haben sich die Emsdettener im oberen Tabellendrittel festgesetzt und liegen mit 9:5 Punkten aktuell auf dem vierten Platz.

Mit seinem Punkt sicherte Henk Paalman der Ersten den vorzeitigen Klassenerhalt.

An Brett 4 einigte sich Holger Lehmann mit seinem Gegner bereits nach zwei Stunden auf ein Remis. Das gleiche Ergebnis folgte nach einer weiteren Stunde am zweiten Brett: Hier erreichte Simon Hiller, ebenfalls mit den schwarzen Steinen spielend, ein ausgeglichenes Endspiel.

In der vierten Spielstunde gerieten die Emsdettener nach einer Niiederlage von Ersatzmann Andreas Nöring (Brett 8) das erste und einzige Mal in Rückstand. Den 2-2 Ausgleich erzielte nach knapp vier Stunden Achim Müller an Brett 6. Ewoud de Groote (Brett 3) brachte die Erste nur wenig später mit 3-2 in Führung. Am Spitzenbrett baute Alexander Kabtianski dann den Vorsprung auf 4-2 aus.

Henk Paalman sicherte Rochade Emsdetten schließlich nach fünf Stunden Spielzeit mit seinem Sieg am 5. Brett den Gewinn. In der verbleibenden Partie einigte sich Thomas Lemli am siebten Brett mit seinem Gegner ebenfalls auf ein Remis zum Endstand von 5,5-2,5.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rochade-emsdetten.de/2017/03/saisonziel-erreicht-die-erste-gewinnt-in-herford/