«

»

Mrz 27 2017

Beitrag drucken

Erneuter Sieg für die Erste

In der vorletzten Runde der NRW-Klasse musste der Schachclub Rochade Emsdetten stark ersatzgeschwächt beim Tabellenletzten Siegener SV antreten. Und obwohl die Erste wegen Personalmangel sogar das Spitzenbrett frei lassen musste, gewann sie verdient mit 5:3.

Rochade Emsdetten gelang nach knapp drei Spielstunden der Ausgleich zum 1-1. Alexander Kababatianski (Brett 2) spielte mit den schwarzen Steinen eine Modellpartie, die mit etwas Glück ihren Weg in die Lehrbücher finden wird. Das 2-1 besorgte nur wenig später Holger Lehmann (Brett 4).

Nach einem Remis von Simon Hiller am dritten Brett konnte Ersatzmann Gerd Fehlings aus der 2. Mannschaft mit seinem Sieg einen beruhigenden 3,5-1,5 Vorsprung herausarbeiten. Es dauerte dann bis zur sechsten Spielstunde, bis ein weiterer Ersatzspieler, Maximilian Bahr aus der 3. Mannschaft, bei seinem Debüt ein beachtliches Remis zum 4-2 beisteuerte.

Thomas Lemli gewann nach über sechs Stunden Spielzeit seine Partie zum 5-3 für Rochade Emsdetten.

Wenig später verlor Achim Müller trotz hartnäckiger Gegenwehr ein Doppelturmendspiel mit Minusbauer zum 4-3. Den Sieg perfekt machte nach über sechs Stunden Spielzeit Thomas Lemli am 6. Brett. In einer sehr verwickelten Position behielt er die Übersicht, gewann entscheidend Material und damit seine Partie zum 5-3 für Rochade Emsdetten.

Die Erste hat damit eine Runde vor Saisonende ihr gestecktes Ziel mehr als erfüllt. Fünf Siegen und einem Unentschieden stehen nur zwei Mannschaftsniederlagen gegenüber. Mit 11-5 Punkten hat sich die Erste im oberen Tabellendrittel etabliert und war zu keiner Phase der Saison abstiegsgefährdet.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rochade-emsdetten.de/2017/03/erneuter-sieg-fuer-die-erste/