«

»

Jan 17 2017

Beitrag drucken

Bittere Niederlage der 6. Mannschaft

 

Die 6. Mannschaft des Schachclubs Rochade Emsdetten musste am Samstag Nachmittag eine bittere Niederlage gegen die Drittvertretung des Schachclubs Klein-Berlin Rheine quittieren.

Zunächst kam es zu zwei relativ schnellen Remis: Luca Kleimann an Brett 5 wehrte einen nicht ungefährlichen Königsangriff souverän ab, nach dem Abtauschen einiger Schwerfiguren einigte man sich bald auf ein Unentschieden.

An Brett 4 ergab sich das umgekehrte Bild: Simon Thiele hatte starken Angriff, drang aber gegen die geschickte Verteidigung seiner Gegnerin nicht durch und wickelte zum Remis ab.

In Rückstand geriet Emsdetten durch die Niederlage von Helmut Nieland an Brett 3. Dem Rochade-Spieler war es zwar gelungen, einen gegnerischen Läufer einzusperren und damit praktisch mit einer Mehrfigur zu spielen, allerdings hatte sein Gegner derweil mit seinen Türmen die offenen Linien besetzt und konnte schließlich siegreich in die gegnerische Stellung eindringen.

Werner Remmes an Brett 6 glich dann zunächst für Emsdetten aus. Der souverän wie immer in dieser Saison agierende Rochade-Spieler gewann zunächst durch ein geschicktes Fesselungsmotiv eine Qualität und verschaffte sich dann einen Freibauern, der vom Gegner nur unter weiterem Materialverlust aufgehalten werden konnte, der Rest war Formsache.

Christian Wienker an Brett 2 hatte sich ebenso einen Freibauern am Damenflügel verschafft, allerdings dabei das gegnerische Spiel am Königsflügel unterschätzt, das er nur durch Hergabe von Material stoppen konnte. Trotz erbitterterer Gegenwehr konnte er seine Position am Ende nicht halten.

Karl-Heinz Gatterdam am Spitzenbrett hatte lange Zeit ein leichtes Übergewicht, das aber nicht zum Sieg reichte. Ein Remisangebot seines Gegners musste er ablehnen, da mit einem Unentschieden die Niederlage des Teams besiegelt worden wäre. Als er aus dem gleichen Grund einer Stellungswiederholung aus dem Weg gehen musste, landete er in einem verlorenen Endspiel.

Trotz der Niederlage konnte Emsdetten die Tabellenführung knapp behaupten, da auch die direkte Konkurrenz Federn ließ. Somit ist der Aufstieg nach wie vor möglich, erfordert allerdings konzentriertes Spiel in den verbliebenen fünf Begegnungen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rochade-emsdetten.de/2017/01/bittere-niederlage-der-6-mannschaft/