«

»

Feb 01 2015

Beitrag drucken

Morgens hui, mittags pfui…

… so lässt sich die Verbandsblitzmannschaftsmeisterschaft für Rochade Emsdetten treffend zusammenfassen. Sieger in Gronau wurde am Sonntag ungeschlagen die 1. Mannschaft von SK Münster 32 vor dem Südlohner Schachverein. Beide qualifizierten sich damit für die am 2. Mai in Düsseldorf stattfindende NRW-Meisterschaft.

IMG_20150201_135301-resized

Rochade Emsdetten war mit Holger Lehmann (11,5 Punkte aus 14 Partien), Simon Hiller (10,5), Achim Müller (7,5) und Andreas Nöring (4) angetreten und lag bis zur Mittagspause mit 13-3 Mannschaftspunkten in einer vierköpfigen Spitzengruppe. Nach der Pause gewann das Team jedoch nur noch zwei der weiteren sechs Spiele und belegte in der Abschlusstabelle mit 17-11 Punkten den sechsten Platz unter 15 angetretenen Mannschaften.

 

Platz Name Punkte Brettp.
 1 SK Münster I 24-4 40,5
 2 Südlohner SV 23-5 39,0
 3 Schach Nienberge 21-7 35,5
 4 SF Neuenkirchen 18-10 34,5
 5 SGT Raesfeld/Erle 18-10 34,0
 6 Rochade Emsdetten 17-11 33,5
 7 SC Steinfurt 15-13 31,5
 8 SC Gronau I 14-14 28,0
 9 SK Münster II 13-15 27,0
10 SK Bocholt 13-15 25,0
11 SF Olfen 9-19 19,5
12 SK Münster III 8-20 22,5
13 SF Telgte 8-20 19,0
14 SG Ahaus/Wessum 6-22 17,5
15 SC Gronau II 3-25 13,0

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rochade-emsdetten.de/2015/02/morgens-hui-mittags-pfui/